Weilbacher Glockenspiel bleibt erhalten

Weilbach. 
Nach der Klage von einigen Anwohnern gegen das Weilbacher Glockenspiel haben sich die Konfliktparteien nun auf einen Vergleich geeinigt. Das Weilbacher Glockenspiel spielt jetzt nur noch dreimal am Tag.

Das letzte Stündlein hat noch nicht geschlagen: Das Weilbacher Glockenspiel im Ortsmittelpunkt darf weiter erklingen. Die Stadt konnte sich mit den Anwohnern, die gerichtlich gegen den Betrieb vorgegangen sind, auf einen Vergleich einigen. Die rhythmischen Glockenschläge am „Haus am Weilbach“ sollen künftig aber eingeschränkt ertönen.

Weiterlesen