Ankermieter fürs Flörsheimer Gewerbegebiet West V

FLÖRSHEIM

Die Auto Schmitt GmbH hat ihr Autohaus im Gewerbegebiet West V bereits eröffnet. In der Nachbarschaft könnten die Bauarbeiten schon im Sommer 2014 beginnen. Denn Investor Nextparx hat einen Ankermieter gefunden und einen Vorvertrag geschlossen. Die gelbe Markierung stammt vom Kampfmittelräumdienst. Foto: Andrea Möllendick

Die Auto Schmitt GmbH hat ihr Autohaus im Gewerbegebiet West V bereits eröffnet. In der Nachbarschaft könnten die Bauarbeiten schon im Sommer 2014 beginnen. Denn Investor Nextparx hat einen Ankermieter gefunden und einen Vorvertrag geschlossen. Die gelbe Markierung stammt vom Kampfmittelräumdienst.
Foto: Andrea Möllendick

Der Verkauf des Geländes zwischen der Flörsheimer Hafenstraße und der Keramag für 12,58 Millionen Euro an die Nextparx Holding GmbH war Ende Oktober 2012 nach zähen Verhandlungen zwischen CDU und SPD in einer Sondersitzung des Stadtparlaments – ohne die Stimmen von Galf, „dfb“ und FDP – beschlossen worden. Damit war der Weg für das umstrittene Gewerbegebiet West V frei. Der Verkauf sei notwendig, damit Flörsheim auch in Zukunft finanziell handlungsfähig bleibe, betonte Bürgermeister Michael Antenbrink damals. Inzwischen rechnet der SPD-Politiker für den ersten Bauabschnitt mit Einnahmen in Höhe von 12 bis 15 Millionen Euro. Die Ansiedlung von verkehrsintensiven Großlogistikern, vor der viele Bürger Angst haben, sollte durch einen entsprechenden Passus im Kaufvertrag mit Nextparx verhindert werden. Erklärtes Ziel des Unternehmens mit Sitz in Dreieich war es 2012, auf einem etwa 84 000 Quadratmeter großen Grundstück, das bereits im Frühjahr 2012 gerodet worden war, einen Gewerbepark mit mindestens 300 Arbeitsplätzen zu errichten.

Weiterlesen